Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Fluss Glatt

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Aktionstag Neckar Binnenschifffahrt Yachthäfen
Neckarzuflüsse: Glatt Jagst Körsch Kocher
Zugwiesen Ludwigsburg Landschaftspark Neckar Neckar-Fotowettbewerb Neckar DVD Neckar-Kalender Neckar-Videos

Der Fluss Glatt in Baden-Württemberg.

Am Ostrand des Schwarzwald entspringt der Fluss Glatt. Nach insgesamt 37 km mündet der Fluss bei Horb in den Neckar. Entlang der Glatt liegen viele historsche Bauten. Zu dem impossantesten gehört das Wasserschloss Glatt in Sulz. Das Flusstal ist ideal für Radtouren. Ein idealer Ausgangspunkt ist Dornstetten-Aach. Hier entsteht die Glatt als Zusammenfluss der Quellbäche Ettenbach, Stockerbach und Kübelbach.

Sulz-Glatt

Das Wasserschloss Glatt

Sehenswert sind in Dornstetten die Altstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern und der Barfußpark im Ortsteil Hallwangen. Im Anschluss reicht die Glatt den staatlich anerkannte Luftkurort Glatten und weiter zum Ortsteil Neuneck. Der Flussverlauf führt sie nun in das Stadtgebiet von Dornharn. Hier lohnen sich Abstecher zu den Burgruinen Lichtenfels, Brandeck und Leinstetten.
Über den Dornharer Stadtteil Bettenhausen erreichen sie Hopfau und im Anschluss Glatt. Die neiden Stadtteile gehören zu Sulz am Neckar. Glatt kann auf eine sehr lange Geschichte verweisen. Das Dorf wurde 767 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und mit dem Wasserschloss Glattsteht hier eines der ältesten Renaissance-Schlösser Süddeutschlands. Das Wasserschloss Glatt gehört zu den wenigen erhaltenen Wasserschlössern in Deutschland. Die Ursprünge der Schlossanlage reichen bis in das 13. Jahrhundert zurück. Heute beherbergt es das das Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt.
Westlich von Glatt, am Unterhang des Butzenstein, befinden sich beeindruckende Kalksinterterrassen. Diese eindrucksvollen Kalkablagerungen sind quartären Ursprungs und entstanden zwischen Riß- und Würmeiszeit.
Nun sind es nur noch wenige Kilometer bevor die Glatt bei Horb-Neckarhausen in den Neckar mündet.

Das Glatt-Tal