Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Burgruine Reußenstein

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Freilichtmuseen Tierparks und Zoos Freizeitparks Technik und Museumszüge Parks und Schlossgärten
Burgen und Schlösser: Burg Guttenberg Burg Hohenbeilstein Schloss Ludwigsburg Burg Hohenneuffen Burg Lichtenberg Burg Reussenstein Burg Teck Burg Reichenberg Schloss Neuenstein Schloss Waldenburg Schloss Schwetzingen Burg Steinsberg Schloss Solitude Schloss Roseck Schloss Lichtenstein Burg Helfenstein Burg Derneck Schloss Filseck Burg Dilsberg Burg Katzenstein Schloss Hellenstein Schloss Kapfenburg Schloss Ebersberg Schloss Taxis Die Yburg
Höhlen und Bergwerke Neckar-Schifffahrten Hallen- und Freibäder Badespass in Seen

Die Burgruine Reussenstein überhalb von Neidlingen

760 m über dem Meerespiegel mit Blick auf das Neidlinger Tal, befindet sich die Burgruine Reußenstein. Sie wurde im 13. Jahrhundert auf einem Felsriff errichtet und liegt am Albtrauf.
Sie kontollierte den einzigen Albaufstieg und war bis 1550 bewohnt. Letzter Graf hier war Ludwig Helferich von Reußenstein. Über die späteren Jahrhunderte verfiel die Burg. 1966 wurde Sie unter der Aufsicht des württembergischen Denkmalamtes renoviert. Heute ist die Landschaft rund um die Burg ein beliebtes Wander- und Klettergebiet. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Reußenstein. Er befindet sich rund 5 Gehminuten von der Burgruine entfernt.

Burg Reußenstein und Wanderparkplatz Bahnhöfle.

Unterhalb der Burganlage stehen den Kletteren 3 Felsen zur Verfügung. Der Südostfels, die Reußennadel und der Burgfels.
Von der Burganlage haben Sie tolle Ausblicke auf das Neidlinger Tal, die gegenüber liegenden Weiße Wand und Heimenstein. Dort ist das Klettern ausdrücklich untersagt. Hier gibt es eine einigartige Flora und Fauna inmitten der Felsen. Daher wurde dieser Lebensraum zum Naturdenkmal erklärt.
Unser Tipp: Eine kurze Wanderung vom Wanderparkplatz Bahnhöfle zum Heimenstein. Diese führt direkt entlang des Albtrauf. Von hier haben Sie tolle Ausblicke auf die Burgruine Reußenstein. Eine weitere schöne Wanderung führt vom Wanderparkplatz zum Filsursprung und entlang des Albtraufs.