Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Die Tälesbahn

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Freilichtmuseen Tierparks und Zoos Freizeitparks
Technik und Museumszüge: Alb-Bähnle Ammertalbahn Carl-Zeiss-Planetarium Ermstalbahn Fernsehturm Stuttgart Flughafen Stuttgart Härtsfeldbahn Heidelberger Bergbahnen Hockenheimring Lokalbahn Gerstetten Messe Stuttgart Porsche Museum Parkbahn Plochingen Schwäbische Waldbahn Stuttgarter Zahnradbahn Tälesbahn und Sofazügle
Parks und Schlossgärten Burgen und Schlösser Höhlen und Bergwerke Neckar-Schifffahrten Hallen- und Freibäder Badespass in Seen

Die Tälesbahn und das Sofazügle.

Bereits seit 1900 verkehrt die Tälesbahn zwischen Nürtingen am Neckar und der Stadt Neuffen, am Fusse der Schwäbischen Alb. Auf der knapp 9 km langen Strecke gibt es insgesamt 7 Bahnhöfe und es werden rund 110 Höhenmeter überwunden. Diese Bahnstrecke wird von der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft betrieben. Zustiegsmöglichkeiten bestehen in Nürtingen, Nürtingen-Vorstadt, Nürtingen-Roßdorf, Frickenhausen und Linsenhofen.

Das Sofazügle

Nikolausfahrt zwischen Nürtingen und Neuffen

Jährliche Höhepunkte auf dieser Bahnstrecke sind Dampfzugfahrten mit dem historischen Sofazügle. Von Mai bis Oktober verkehrt die historische Zuggarnitur jeweils am dritten Sonntag des Monats und als Abschluss der Saison am dritten Adventssonntag. Die Fahrzeit von Nürtingen über Frickenhausen nach Neuffen beträgt eine halbe Stunde. Die heutigen modernen Triebwagen bewältigen die Strecke in 12 Minuten. Ab dem 24. März 2013 gibt es auf der Tälesbahn eine Neuerung. Die Triebwagen verkehren dann auch sonntags im Stundentakt durch das Neuffener Tal.

Sofazügle im August

Die historische Lok 11 im Bahnhof Neuffen. Das Sofazügle bei der Einfahrt in den Bahnhof Neuffen.

In 2011 feiert die historische Lok 11 ihren 100. Geburtstag. Die Dampflok wurde 1911 von der Maschinenfabrik Esslingen gebaut und ist heute im Denkmalbuch des Landes Baden-Württemberg eingetragen. Die Personenwagen sind liebevoll restauriert und zum Teil noch älter als die Lok.
Die Bahnstrecke verläuft durch Wiesen und Felder und Sie haben einen fantastischen Ausblick auf den Albtrauf und die Festungsruine Hohenneuffen.

Von Nürtingen nach Neuffen