Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Charlottenhöhle

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Freilichtmuseen Tierparks und Zoos Freizeitparks Technik und Museumszüge Parks und Schlossgärten Burgen und Schlösser
Höhlen und Bergwerke: Besucherbergwerk „Marie in der Kohlbach“ Bären- und Karlshöhle Charlottenhöhle Falkensteiner Höhle Gutenberger Höhle Nebelhöhle Salzbergwerk Bad Friedrichshall Schertelshöhle Tiefenhöhle Wimsener Höhle
Neckar-Schifffahrten Hallen- und Freibäder Badespass in Seen

Die Charlottenhöhle in Giengen-Hürben.

Mit 587 Metern ist die Charlottenhöhle eine der längsten begehbaren Schauhöhlen Süddeutschlands. in der HöhlenErlebnisWelt Giengen-Hürben erwartet große und kleine Besucher ein vielseitiges Angebot. Viele Informationen zu unserer Erdgeschichte erwarten Sie im interaktiven Erlebnismuseum HöhlenSchauLand am Fuße der Höhle und dem gegenüberliegenden HöhlenHaus. Ein großer Abenteuer- und Wasserspielplatz mit Grillmöglichkeiten, verschiedene Rastplätze, Wohnmobilplätze und eine Gaststätte garantieren einen perfekten Ausflugstag.

Impresionen aus dem HöhlenErlebnisLand

Nur wenige Kilometer südlich vom Stadtzentrum Giengen, im Stadtteil Hürben, liegt eines der schönsten Entdeckerziele der Ostalb. Mit ihren 587 Metern ist die Charlottenhöhle eine der längsten Schauhöhlen und wurde 1893 entdeckt. Ihren Namen erhielt sie nach der damaligen Königin Charlotte von Württemberg, welche der Höhle am 23. September 1893 einen Besuch abstattete. Kleine und große Höhlengäste erwartet ein unvergessliches und fazinierendes Erlebnis in der Welt der Tropfsteine. Wie für die Schwäbische Alb typisch wurde die Höhle durch die Kraft des Wassers geschaffen und im Verlauf von vielen tausend Jahren entstanden Hallen und Gänge. Heute fazinieren den Besucher der HöhlenErlebnisWelt Charlottenhöhle Versinterungen mit verschiedenen Tropfsteinformen. Der manchmal enge Höhlengang wird von mehr als zehn geräumigen, oft recht hohen Hallen unterbrochen und ist eine der Attraktionen des Geo-Naturparks Schwäbische Alb. Einzigartig ist auch die Beleuchtung in der Höhle. Seit August 2011 erstrahlen die Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagnate mit LED-Leuchten.

Das HöhlenHaus beherbergt ein Info- und Service-Zentrum, welches Einblicke in die Erdgeschichte und über die Entstehung und Geschichte der Charlottenhöhle informiert. Das in Form eines jungsteinzeitlichen Langhauses entworfene Zentrum beherbergt Exponate und Repliken zu eiszeitlichen Tieren und zu den ersten Anfängen der menschlichen Kultur auf der Ostalb. Einzigartig ist ein 16 Meter langes Wandbild der Nattheimer Künstlerin Ulrike Weber, welches die Erdgeschichte in lebendigen Farben abgebildet.

Das HöhlenSchauLand befindet sich schräg gegenüber dem Höhlenhaus. Hier erwartet Sie die Erlebnisausstellung Faszination Höhle-Mensch-Natur. Auf 450 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden in verschiedenen Themenbereichen wissenschaftlich die Geschichte und Geologie der Höhle vermittelt und Sie begeben sich auf eine Entdeckungsreise durch die Erdgeschichte.

Die Charlottenhöhle ist vom 01. April bis 31. Oktober geöffnet. Montag bis Samstag von 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Sonn- und Feiertags durchgehend 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr.
Das HöhlenHaus hat das ganze Jahr über geöffnet.

Anschrift:
Höhlen und Heimatverein Giengen-Hürben e. V.
Lonetalstraße 61
89537 Giengen-Hürben
Telefon 07324 987146
Telefax 07324 986043
Ausführliche Informationen im Internet unter www.hoehlenerlebniswelt.de