Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Der schwäbische Most

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Brauereien & Biervielfalt Mineral- und Heilwasser Obstwässerle und Co. Wein & Wengerter Vesper im Ländle Maultaschen Suppen und Eintöpfe Spätzle Schupfnudeln Schwäbischer Zwiebelrostbraten Schweinsbäckle
Regional Einkaufen: Albbüffel Albdinkel Alblamm Alblinsen Direktsaft und Most Regionale Produkte Streuobstwiesen Schwäbischer Most Wochenmärkte

Apfel und Birnenwein - der schwäbische Most.

Schon in der Antike zur Zeit der Römer, Germanen und Griechen kelterte man Apfel– oder Birnenmost. Lange Zeit galt Most als der Wein der Armen. Wobei ein guter Most manchem Wein ebenbürtig ist. Bis heute ist der Fruchtwein aus Äpfeln oder Birnen beliebt geblieben. Auch im Ländle wird neben Trollinger und Co auch gerne “Moscht“ getrunken. Der Vorteil von Most ist, dass er ein bekömmlicher und gesunder Durstlöscher ist und nur halb so viel Alkohol wie der Wein hat.

Zu diesem typischen schwäbischen Thema hat nun der Silberburg Verlag ein entsprechenden Buch veröffentlicht.Bei “ Most – Das Buch zu Apfel und Birnenwein“ wurde die Messlatte hoch gesteckt. Die Journalistin und Authorin Gudrun Mangold hat diese Erwartungen, welche an die Lektüre gestellt wurde voll erfüllt. Leser werden in keinster Weise enttäuscht. Auf überaus unterhaltsame Weise beschreibt sie auf 144 Seiten alles Wissenswerte über den frisch- fruchtigen Most. Der Leser erfährt Fakten über seine Bedeutung, seine Herstellung, die Vorzüge, die Traditionen und seine Geschichte.

So ganz nebenbei erfährt man interessantes über alte heimische Apfel- und Birnensorten. Da Apfel- und Birnenwein nicht nur im Ländle getrunken wird, bekommt der Leser auch Informationen über hessischen Äppelwoi, österreichischen Most oder französischen Cidre. Abgerundet wird das “Mostbuch“ durch Infos über Mostessig, Mostgeiste, Mostausflüge und ein überaus interessanten Rezeptteil. Rezepte wie die Mostsuppe, Mostbraten, Zander im Mostteig sind alle leicht verständlich beschrieben und leicht zu kochen. Das außergewöhnliche Buch, über die etwas anderen Gaumenfreuden, ist liebevoll mit 125 meist farbigen, aktuellen und historischen Bildern illustriert.
Fazit: Das Buch ist sehr empfehlenswert, nicht nur für Liebhaber von Most. Sicher wird der eine oder andere Lust auf ein Gläschen Apfel- oder Birnenwein bekommen. Die amüsante, aber dennoch lehrreiche Lektüre, hebt sich deutlich von anderen Büchern zu diesem Thema ab.

Erschienen im Silberburg Verlag, ISBN: 978-3-87407-557-2