Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Panierte Maultaschen

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Brauereien & Biervielfalt Mineral- und Heilwasser Obstwässerle und Co. Wein & Wengerter Vesper im Ländle
Maultaschen: Maultaschenrezept Panierte Maultaschen Geschmälzte Maultaschen Klassische Maultaschenrezepte Ausgefallene Maultaschengerichte
Suppen und Eintöpfe Spätzle Schupfnudeln Schwäbischer Zwiebelrostbraten Schweinsbäckle Regional Einkaufen

Panierte Maultaschen

Dieses Maultaschengericht erinnerst stark an ein Schnitzel nach Zigeunerart. Die Kombination aus Teigtasche und der pikanten Sosse wird auch Sie überzeugen. Wie auch viele weitere Maultaschengerichte lässt sich diese Variante sehr gut vorbereiten.

Zutaten für 4 Personen

  • 8 Maultaschen
  • ½ l Brühe
  • 1 Ei
  • Paniermehl
  • Mehl
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Karotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 Essiggurken
  • ½ EL Balsamico Essig
  • 1 TL Honig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Salz
  • Paprikapulver
  • Nach Geschmack Chili

Maultaschen nach Zigeunerart

Bringen sie zunächst die Brühe zum kochen. Lassen sie dann die Maultaschen 10 Minuten in der Brühe ziehen. Nehmen die Teigtaschen mit einem Schaumlöffel aus dem Topf und lassen sie die Maultaschen abkühlen.
Für die Soße nehmen sie sich eine beschichtete Pfanne. Schneiden sie Zwiebeln, Paprika und Knoblauch klein und braten alles im Olivenöl an. Wenn die Zwiebeln goldbraun sind, geben sie das Tomatenmark dazu und schmoren es für einige Sekunden mit. Löschen sie den Pfanneninhalt mit 2 Kellen der Brühe ab. Danach fügen sie die geschälte und klein geschnittenen Karotte, sowie die Essiggurke (schmale Scheiben) hinzu.

Bringen sie die Soße zum Kochen. Schalten sie dann die Hitze auf minimale Wärmezufuhr herunter. Jetzt fügen sie den Honig und den Balsamicoessig dazu. Danach lassen sie die Soße ca. 20 Minuten ziehen. In dieser Zeit können sich die verschiedenen Aromen verbinden. Nach der Zeit schmecken sie die Soße mit Salz, Pfeffer und Paprika ab. Wenn sie es etwas schärfer mögen, geben sie noch etwas Chili dazu.
Jetzt kommen die Maultaschen zum Einsatz. Zunächst bestücken sie ihre Panierstraße. Brühe, ein Teller mit Mehl, ein Teller mit Ei, verquirlt mit Salz und Pfeffer und einen dritten mit Paniermehl. In diesem Falle wird das Ei gewürzt, da die Panade sonst zu fad schmeckt.

Tauchen sie zunächst die Maultaschen in die Brühe, dann im Mehl wenden, anschließend im Ei und zu guter letzt im Paniermehl wenden. Braten sie die Maultaschen im Butterschmalz, in einer beschichteten Panne, goldbraun. Bevor sie die Maultaschen auf die Teller, oder eine Servierplatte geben, legen sie diese für einige Sekunden auf ein Küchenkrepp, damit dieses das überschüssige Fett aufnehmen kann. Zu den Zigeunermaultaschen reichen sie frisches Brot und einen grünen Salat.