Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Gemeinde Ingersheim

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Plochingen Deizisau Altbach Esslingen am Neckar Stuttgart Remseck Ludwigsburg Marbach am Neckar Benningen Freiberg am Neckar Pleidelsheim Ingersheim Mundelsheim Hessigheim Besigheim Walheim Gemmrigheim Kirchheim am Neckar Neckarwestheim Lauffen am Neckar Heilbronn

Die Gemeinde Ingersheim am Neckar.

Die Gemeinde Ingersheim entstand 1972 durch den Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Grossingersheim und Kleiningersheim. Wie auch die anderen Städte und Gemeinde am Neckar kann auch Ingersheim auf eine lange Geschichte zurückblicken. So wurde Ingersheim, welches zum Landkreis Ludwigsburg gehört, bereits im Jahre 779 erstmals urkundlich erwähnt. Im Mittelalter war es ein Hauptort der Grafen von Calw, wurde zu Beginn des 15. Jahrhunderts badisch und kam 1504 zu Württemberg. Wurde Ingersheim in Gross- und Kleiningersheim getrennt.

Sommerliche Impressionen aus Ingersheim.

Heute leigt die Gemeinde am westlichen Ufer des Neckars. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört zum Beispiel das Alte Rathaus in Grossingersheim. Es entstand aus einem ehemaligen Pfleghof des Frauenklosters Pforzheim. Seit 1570 wird das Gebäude als Rathaus genutzt und der heutige Bauzustand stammt aus Umbauarbeiten im 17. Jahrhundert.

In unmittelbarer Nähe befindet sich die Martinskirche. Ihre Wurzeln reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Ursprünglich im Stil einer Wehrkirche gebaut, wurde Sie zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert im spätgotiischen Stil umgestaltet.
In Kleiningersheim steht die 1602 erbaute Georgskirche. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das im Renaissance-Stil erbaute Schloss Kleiningersheim, aus dem 16. Jahrhundert und die Kleiningersheimer Mühle.

Schon seit dem Mittelalter spielt der Weinanbau eine wichtige Rolle. Bereits Mitte des 12. Jahrhunderts werden die hiesigen Weinberge erwähnt. Im frühen 17. Jahrhunderts umfasst die Rebfläche stolze 73 ha. Heute wird noch auf rund 40 ha Trollinger, Schwarzrieling und Lemberger angebaut.

Heute ist die Gemeinde und die nähere Umgebung ein beliebtes Naherholungsziel. So liegt die Gemeinde an den Hauptwanderwegen Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg und Württembergischer Weinwanderweg. Radfahrer kommen hier auf dem Neckartal-Radweg und dem Stromberg–Enztal–Weg voll auf ihre Kosten.

Für weitere Informationen oder Auskünfte wenden Sie sich bitte an die
Gemeindeverwaltung
Hindenburgplatz 10
74379 Ingersheim
Telefon: 07142/97450
www.ingersheim.de