Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Die Gemeinde Epfendorf

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Villingen-Schwenningen Deißlingen Rottweil Epfendorf Oberndorf am Neckar Sulz am Neckar Horb am Neckar Starzach Rottenburg am Neckar Tübingen Kirchentellinsfurt Pliezhausen Mittelstadt Neckartenzlingen Altenriet Neckartailfingen Nürtingen Unterensingen Oberboihingen Wendlingen Köngen Wernau

Die Gemeinde Epfendorf am Oberen Neckar

Die Gemeinde Epfendorf liegt am oberen Neckar, zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb. Eine erste Besiedlung erfolgte hier durch die Römer. Dies wurde durch Bodenfunde belegt. Urkundlich erblickt der Ort 994 mit der Herzogin Hadwig von Schwaben das Licht der Welt. In den folgenden Jahrhunderten gibt es hier unterschiedlichen Ortsadel, welche auch auf der nahen Burg Schenkenberg desidieren. Ab 1527 gehört Epfingen zu Rottweil und wird 1802 württembergisch.
Die Gemeinde besteht aus Epfendorf, Harthausen, Trichtingen und Talhausen. All diese Gemeindeteile haben eine sehr lange Geschichte. So wird Harthausen als Hardhusa bereits 882 urkundlich erwähnt. Eine noch ältere Urkunde kann Trichtingen vorweisen. Als Truhtinga wird es im Jahr 793 erstmalig erwähnt.

Das Gemeindegebiet ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. So fliesst hier die Schlichem durch die Gemarkung. Das gesamte Tal von der engen Schlichtenklamm bis zur Mündung in den Neckar, ist das größte und ein beeindruckendes Naturschutzgebiet im Landkreis Rottweil.

Die Gemeinde kann auch einige Sehenswürdigkeiten vorweisen. Beliebt ist zum Beispiel der Ortskern Trichtingens mit den vielen Fachwerkhäusern. Hier befinden sich auch die Burgruinen Herrenzimmern, Urselingen und Schenkenburg. Schloss Lichtenegg in der Nähe von Harthausen ist in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Impressionen aus der Gemeinde Epfendorf

Ein kunsthistorischer Kirchenbau ist die Anna Kapelle von 1657. Verschiedene Kleinbildwerke und die Pieta aus dem 15. Jahrhundert sind hier besonders sehenswert.

Weitere Informationen:
Gemeinde Epfendorf
Adenauerstr. 14
78736 Epfendorf
Telefon: 07404-9212-0
www.epfendorf.de