Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Stadt Oberndorf am Neckar

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Villingen-Schwenningen Deißlingen Rottweil Epfendorf Oberndorf am Neckar Sulz am Neckar Horb am Neckar Starzach Rottenburg am Neckar Tübingen Kirchentellinsfurt Pliezhausen Mittelstadt Neckartenzlingen Altenriet Neckartailfingen Nürtingen Unterensingen Oberboihingen Wendlingen Köngen Wernau

Die Stadt Oberndorf am Neckar.

Hansel, Narro, Schantle und Bennerrössle sagen Ihnen nichts? Sie sind Kult der Oberndorfer Fasnet. Vom Schmotzige Donnerstag bis zum Höhepunkt am Fasnetsdienstag mit dem historischen Narrensprung, bestimmen diese Fasnetsfiguren das Stadtbild von Oberndorf am Neckar. Die Stadt ist eine der Hochburgen der schwäbisch-alemannischen Fasnacht.

Die Gegend rund um Oberndorf war bereits zur keltischen Zeit besiedelt. Eine Urkunde aus dem Jahre 782 erwähnt erstmalig das damalige Obarindorf. Die Stadt hatte im Verlauf der nachfolgenden Jahrhunderte unterschiedliche Regenten. Die Herzöge von Zähringen, die Herzöge von Teck, die Österreicher unter Herzog Leopold, die Grafen von Zimmern und von 1594 bis 1805 abermals Österreich lenkten die Geschicke der Stadt. Durch den Frieden von Pressburg, zwischen dem Kaisertum Österreich und dem Kaiserreich Frankreich, wurde Oberndorf dem Hause Württemberg zugesprochen.

Impressionen aus Oberndorf

Die Oberstadt in Oberndorf. Der Neckar in der Stadt Oberndorf.

Die jüngere Vergangenheit ist duch die Rüstungsindustrie geprägt. So beschäftigten die Mauserwerke im Zweiten Weltkrieg rund 10.000 Arbeiter. Die Firma Mauser war bereits Lieferant für kaiserliche Armee unter Wilhelm II. Eine Erfindung der Firma, der Karabiner 98, ist das am häufigsten gebaute Militärgewehr der Welt. Das Gewehr wurde bereits 1898 entwickelt.
Heute ist die Oberndorfer Firma Heckler & Koch, eine der weltweit bedeutendsten Hersteller von Gewehren und Pistolen. Sie entstand 1949 von ehemaligen Mitarbeitern der Mauserwerke.

Heute bietet Oberndorf am Neckar seinen Besuchern viele Sehenswürdigkeiten und Natur pur. Bereits in der Mitte des 13. Jahrhunderts wurde das Augustinerkloster gegründet. Die heutige spätbarocke Vierflügelklosteranlage, mit Kirche und Konvent, errichteten die Mönche zwischen 1772 und 1779. Die Klosterkirche wird heute für kulturelle Veranstaltungen genutzt. In der Klosteranlage ist auch das Rathaus untergebracht.
Die katholische Stadtkirche St. Michael stammt auch aus dem 13. Jahrhundert. Ihre Ursprünge reichen noch weiter zurück. Sie war das Opfer von vielen Stadtbränden und erhielt ihr heutiges Aussehen 1926.
Sehenswert sind auch das spätbarocke Alte Rathaus von 1783, die Reste der Stadtmauer, sowie die Ruine der Burg Waseneck. Sie wurde 1220 unter der Herrschaft der Herzöge von Teck erbaut.

Oberndorf am Neckar

Oberndorf ist der idealle Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten. Die Lage zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb bietet unzählige Freizeitangebote.
Ein Highlight ist die Raderlebnisstrecke Höhenradweg "West". Ab Altoberndorf führt die 23 km lange Strecke durch eine tolle Natur mit fantastischen Ausblicken. Ein Beispiel für eine schöne Wanderroute ist der Rundweg "Bollerfels - Schillerhöhe". Der 8 km lange Albvereinsweg verläuft meist im Wald am Höhenrand und geizt nicht schönen Ausblicken auf Oberndorf. Sollten Sie den Neckartal Radweg befahren, planen Sie einen Beuch der Stadt ein.

Weitere Informationen:
Stadtverwaltung Oberndorf
Klosterstr. 3
78727 Oberndorf a.N.
Tel.: 07423 / 77-0
www.oberndorf.de