Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Der Nagoldtal-Radweg

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
E-Bike & Fahrradverleih Gleitschirm- und Drachenfliegen Golfplätze Kanutouren Klettern Neckar-Open
Radtouren: Brenz-Radweg Ellwanger Seenland Enztal Radweg Ermstalobst-Radweg Filstalradroute Lautertalradweg Museumsradweg Nagoldtalradweg Neckartal Radweg Neckar-Körschtour Radtour Remshalden Radtour Zabergäu Salz & Sole Radweg Stauferroute Tour de Lac'le Würm-Radweg
Segeln Segway-Touren Wandern

Der romantische Nagoldtalradweg.

Ca. 100 km lang ist der Nagoldtalradweg. Von der Quelle des Flusses in Urnagold geht es knapp 300 Höhenmeter bergab, bis zur Mündung bei Pforzheim. Unser Tipp: Starten Sie beim Nagoldstausee Erzgrube. Hier bietet sich auch noch ein erfrischendes Bad an. Durch das ursprüngliche Nagoldtal verläuft die Radstrecke zunächst nach Altensteig. Hier bietet sich ein Abstecher in die historische Altstadt an. Über der Altstadt thront das Altensteiger Schloss.
Wenige Kilometer unterhalb von Altensteig kommt ein Abzweig zum Stadtteil Berneck. Die knapp 3 km Umweg lohnen sich. Überhalb eines kleinen Sees steht eine Burg mit einer 38 Meter hohen Schildmauer.

Der Nagoldtalradweg führt nun über Ebhausen und Rohrdorf in die Stadt Nagold. Über der Stadt thront die Burgruine Hohennagold. Sehr sehenswert ist die historische Altstadt und Remigiuskirche, welche auf den Überresten eines römischen Gutshofes erbaut wurde. Für eine Rast bietet sich der große Park entlang der Nagold an.

Nächster Etappenpunkt ist die Schäferstadt Wildberg. Hier lohnt sich ein Abstecher in das ehemalige Kloster Reuthin. Sie erreichen es über eine kleine Brücke. Etwas unterhalb der Brücke steht ein historischen Schaufelrad. Weiter entlang der Nagold erreichen Sie dann die historische Innenstadt. Der Weg hinauf zur Schlossruine ist recht anstrengend - man wird aber mit einer fantastischen Aussicht belohnt.


Entlang des Nagoldtal-Radweg.

Weiter führt die Route nun über die Bahnhofsstation Teinach, über Kentheim in die Hermann-Hesse-Stadt Calw. Besonders reizvoll ist hier die Gerberstrasse mit den historischen Fachwerkhäusern, sowie der Marktplatz. Nur wenige Kilometer von Calw entfernt kommt nun das ehemalige Kloster Hirsau. Diese Ruinenanlage mit den Überresten von romanischen und gotischen Bauten sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Von Hirsau führt der Nagoldtalradweg dann nach Bad Liebenzell. Überhalb der Stadt thront auf einem Bergsporn die Burg. Sehenswert ist die Altstadt. Für eine Rat eignet sich hier der kleine See inmitten der Stadt. Von hier sind es dann noch etwas mehr als 20 Kilometer nach Pforzheim. Dieser Streckenabschnitt verläuft durch eine herrliche Natur.

Ausführliche Informationen rund um den Nagoldtalradweg bietet der Landkreis Calw. Auf der Internetseite werden alle Streckenabschnitte, sowie die Städte und Gemeinden einzeln beschrieben. Des weiteren finden Sie Infos zur Anreise und zur Nagoldtalbahn. Ein Flyer zum Nagoldtalradweg wird hier auch kostenlos als Download angeboten. www.nagoldtalradweg.de