Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Die Stauferroute

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
E-Bike & Fahrradverleih Gleitschirm- und Drachenfliegen Golfplätze Kanutouren Klettern Neckar-Open
Radtouren: Brenz-Radweg Ellwanger Seenland Enztal Radweg Ermstalobst-Radweg Filstalradroute Lautertalradweg Museumsradweg Nagoldtalradweg Neckartal Radweg Neckar-Körschtour Radtour Remshalden Radtour Zabergäu Salz & Sole Radweg Stauferroute Tour de Lac'le Würm-Radweg
Segeln Segway-Touren Wandern

Die Stauferroute im Landkreis Göppingen.

"Des Kaisers neue Route" ist das Motto der Stauferroute im Landkreis Göppingen. Die anspruchsvolle Radroute ist 55 km lang und führt von Göppingen bis nach Schwäbisch Gmünd. Entlang der Radstrecke befinden sich viele historische Zeitzeugen aus der Staufischen Geschichte. Die Radroute ist sehr hügelig und Sie müssen über 600 Höhenmeter überwinden. Die Stauferroute ist komplett ausgeschildert.

Radtour Stauferroute

Blick auf die Burg Staufeneck

Radtour Stauferroute

Die Burgruine Hohenrechberg

Streckenverlauf: Von Göppingen geht es über Salach hinauf zur Burg Staufeneck und weiter nach Rechberg. Weitergeht es über den Hohenstaufen nach Wäschenbeuren. Hier sollten Sie unbedingt das Wässerschloss besichtigen. Über die ehemalige Bahntrasse ereichen Sie dann die Stadt Schwäbisch Gmünd. Von hier lohnt sich noch ein Abstecher in das weltbekannte Kloster Lorch.

Grundsätzlich können Sie die Stauferroute auch in die andere Richtung befahren. Für die Anreise bietet sich die Bahn an. Bahnhöfe finden Sie in Göppingen, Schwäbisch Gmünd und Lorch. Das Erkennungszeichen der Radroute ist ein weißes S, mit schwarzem Löwen auf rotem Hintergrund.