Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Kernen

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Albtrauf und Albvorland Drei Kaiserberge Filder Filstal Heckengäu Hohenloher Land Kraichgau - Stromberg
Remstal: Remsquelle Essingen Schwäbisch Gmünd Lorch Plüderhausen Schorndorf Winterbach Remshalden Weinstadt Korb Waiblingen Fellbach Kernen Remstal Höhenweg Remstal-Radroute Remstalkrimis
Schönbuch Schurwald Schwäbische Alb Schwäbischer Wald Zabergäu

Die Gemeinde Kernen im Remstal.

Die ehemals eigenständigen Gemeinden Stetten im Remstal und Rommelshausen bilden seit 1975 die neue Gemeinde Kernen im Remstal. Die Namensgebung erfolgte in Anlehnung an den Kernen, mit 513 m die höchste Erhebung des Schurwalds. Hier steht bereits seit 1896 der 27 m hohe Kernenturm. Er gehört zu den ältesten Aussichtstürmen Baden-Württembergs und wurde durch den Schwäbischen Albverein errichtet. Er ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Von der Aussichtsplattform reicht der Blick bis in den Odenwald, die Löwensteiner Berge, die Schwäbische Alb und bis hin zum Nordschwarzwald.
Die Gemeinde liegt im Dreieck zwischen Fellbach, Waiblingen und Weinstadt, unweit der Landeshauptstadt Stuttgart.

Impressionen aus Stetten im Remstal.

Der Gemeindeteil Stetten ist ein romantischer Weinort und wurde erstmalig 1241 erwähnt. Über der Ortschaft thront die Yburg, welche gegen 1300 erbaut wurde. Sie wurde bis auf die Zargenmauern im 18. Jahrhundert abgebrochen. Rund um die Yburg findet einmal im Jahr der Kulinarische Weinweg statt. Schon von Weitem sind die weißen Zelte in den Stettener Weinbergen zu sehen. Zehn Wengerter und fünf Gastronomen verwöhnen Sie entlang des Stettener Weinweg. Diese kulinarische Weinwanderung findet jedes Jahr zu Pfingsten statt.

Das Schloss in Stetten entstand bereits im 13. Jahrhundert. Heute beherbergt es die Diakonie. Der kleine Ort Stetten wurde über die Jahrhunderte des öfteren verkauft. Seit 1664 wurde Stetten endgültig württembergisch.
Bis heute hat Stetten seinen ursprünglichen Charakter erhalten und ist ein beliebtes Ausflugsziel.
Interessantes und Wissenswertes erfahren Sie auf dem Stettener Weinweg. Er verläuft rund um die Yburg. Auf dem rund einstündigen Rundgang durch die bekannten Weinberglagen Pulvermächer, Brotwasser und Lindhädler, erfahren Sie auf 30 Tafeln viel zum Thema Wein.
Aus der langen Geschichte stammt auch eine der Sehenswürdigkeiten - die Glockenkelter. Sie wurde zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert errichtet. Heute liegt Sie an einer der 34 Stationen des Stettener Weinwegs. Sehr sehenswert ist auch der Gasthof zum Ochsen. Dieses Gebäude war der Wohnsitz der Herren von Stetten und wurde 1769 erbaut.

Der Kulinarische Weinweg Stetten

Auf der Gemarkung von Rommelshausen siedelten bereits die Römer. Bei Ausgrabungen stiess man auf einen römischen Gutshof. Es folgten die Alemannen und 1146 wird der Gemeindteil erstmalig als Rumoldeshusen urkundlich erwähnt. Seit 1300 unterstand es dem Hause Württemberg. Heute ist Rommelshausen der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen oder Radtouren durch die umliegenden Weinberge, Streuobstwiesen und zum Schurwald.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der
Gemeinde Kernen
Stettener Straße 12
71394 Kernen im Remstal
Telefon: 07151/4014-0
www.kernen.de