Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Der Schurwald

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Albtrauf und Albvorland Drei Kaiserberge Filder Filstal Heckengäu Hohenloher Land Kraichgau - Stromberg Remstal Schönbuch
Schurwald: Adelberg Aichwald Baltmannsweiler Birenbach Börtlingen Lichtenwald Nassachtal Rechberghausen Wäschenbeuren Wangen
Schwäbische Alb Schwäbischer Wald Zabergäu

Das beliebte Naherholungsgebiet Schurwald.

Die Freizeitregion Schurwald.

Ein wichtiges Naherholungsziel im Grossraum Stuttgart ist der Schurwald. Er liegt in den Landkreisen Esslingen, Göppingen, dem Rems-Murr-Kreis und ist ein sehr waldreiches Gebiet. Dieser waldreiche Höhenzug beginnt bei Stuttgart am Kappelberg und reicht im Osten bis kurz vor die Stadttore Göppingens. Im Norden wird der Schurwald vom Remstal, im Süden erst vom Neckartal und später vom Filstal begrenzt. Seine höchste Erhebung ist der Kernen, mit dem gleichnamigen Aussichtsturm in 513 m Höhe.

Impressionen aus dem Schurwald.

Die meisten Gemeinden im Schurwald wurden zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert gegründet. Jede ist auf ihre Art einzigartig und sehenswert. So wurde zum Beispiel im Nassachtal bereits 1450 Glas geblasen und entstand eine grosse Holzkohlenproduktion. Noch heute wird hier in einer der letzten Köhlereien Deutschland die Holzkohle produziert.
In der Gemeinde Adelberg finden Sie das gleichnamige Kloster aus dem Jahre 1178. In der ehemaligen Klosteranlge finden heute jährlich die überregional bekannten Klosterfestspiele statt. Unweit des Klosters finden Sie den Herrenbachstausee, welcher ein beliebtes Wandergebiet ist. Wäschenbeuren ist durch die Stauferburg Wässerschloss bekannt. Hier liegen die Wurzeln der Staufer-Dynastie. Besichtigungen sind vom 01.04. bis 31.12. möglich. In Thomashardt in der Gemeinde Lichtenwald ist die Lindenallee eine Sehenswürdigkeit. Die Bäume sind etwa 30 m hoch und rund 170 Jahre alt. In der Gemeinde befindet sich aber auch der schönste Wasserturm in Baden-Württemberg. Die Gemeinde Aichwald ist überregion bekannt. Hier findet jährlich das ADAC Motocross des MSC Aichwald. Im Ortsteil Krummhardt wird alle zwei Jahre das Goldgelb-Festival veranstaltet.

Der Schurwald ist ideal für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. Es gibt ein großes Netz an Wanderwegen und Radrouten. Für eine Pause gibt es zahlreiche Rastplätze mit Grillstellen. Zu den beliebtesten Radrouten gehört zweifelsfrei das Kaisersträßle. Es ist eine bereits aus dem Mittelalter überlieferte Ost-West-Verbindungsroute über die Höhen des Schurwalds.

Die romantischen Schurwaldgemeinden

Adelberg Die Gemeinde Adelberg ist ein stattlich anerkannter Erholungsort im Schurwald. Die Gemeinde beherbergt ein Wellenhallenbad, welches das erste seiner Art in Baden-Württemberg war. Überregionl bekannt ist Adelberg für seine ehemalige Klosteranlage.

Aichwald Die Gemeinde Aichwald liegt im Vorderen Schurwald zwischen Neckar- und Remstal. Nach der Gemeindereform von 1974 wurde aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Aichelberg, Aichschiess und Schanbach das heutige Aichwald gebildet.

Baltmannsweiler Bereits seit dem 9. Jahrhundert siedeln Menschen in der Gemeinde Baltmannsweiler. Heute ist die Gemeinde inmitten von Wäldern ein beliebtes Wandergebiet. Sie besteht aus den zwei Ortsteilen Baltmannsweiler und Hohengehren. Die Wanderparkplätze rund um die Gemeinde, sind perfekte Ausgangspunkte für Exkursionen in eine abwechslungsreiche Landschaft.

Birenbach Unter dem Namen Bürbach erscheint die heutige Gemeinde Birenbach erstmalig in den Geschichtsbüchern. Birenbach liegt im Schurwald und ist nur 6 km von Göppingen entfernt. Die 1698 erbaute Wallfahrtskirche "Zur schmerzhaften Muttergottes" ist ein Kleinod des schwäbischen Bauernbarocks.

Börtlingen Im östlichen Schurwald, rund 6 km von Göppingen entfernt, liegt die Gemeinde Börtlingen. Lange Zeit gehörte der Ort zum Kloster Adelberg. Urkundlich wurde Börtlingen erstmalig 1202 erwähnt.

Lichtenwald Die Gemeinde Lichtenwald ist ein Paradies fur Wanderer und Radfahrer. Lichtenwald befindet sich im Naherholungsgebiet Mittlerer Schurwald. Aus den selbststandigen Ortschaften Hegenlohe und Thomashardt entstand 1971, im Zuge der Gemeindeform die heutige Gemeinde.

Nassachtal Das Nassachtal ist rund 10 km lang und endet zwischen Uhingen und Ebersbach. Zu der Ortschaft Nassachtal/Diegelsberg gehören die Ortsteile Baiereck, Nassach, Nassachmühle und Diegelsberg. Die romantische Landschaft ist ein beliebtes Wandergebiet.

Rechberghausen Die Gemeinde Rechberghausen liegt im Landkreis Göppingen, am Rand des östlichen Schurwalds. Urkundlich wurde Rechberghausen erstmalig 1245 als Husen erwähnt. Gründer waren die Herzöge von der Teck. Heute ist der Ort ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen.

Wäschenbeuren Die Gemeinde Wäschenbeuren liegt am südöstlichen Rand des Schurwalds, im Landkreis Göppingen. Eine der Sehenswürdigkeiten ist die Wäscherburg mit Blick auf den Hohenstaufen. Die Gründung der Burg wird im 10. Jahrhundert vermutet. Ihr heutiges Aussehen verdankt sie Umbauten von 1699.

Wangen Rund 3200 Einwohner hat die Gemeinde Wangen am Rand des Schurwald. Sie liegt auf einer Anhöhe überhalb des Filstal, nur wenige Kilometer von Göppingen entfernt. Die Gemeinde besteht aus den ehemaligen Dörfern Wangen und Oberwälden, welche auf eine lange Geschichte zurückblicken können.